Sie sind hier

Gruppen für Angehörige/Interessierte

Im Folgenden finden Sie ausschließlich Angebote für Angehörige von Menschen mit Demenz und Interessierte

Gesprächskreis Angehörige Frontotemporale Demenz, Termine 2017

Gesprächsgruppe
für Angehörige von Patienten mit Frontotemporaler Demenz

Die frontotemporalen Demenzen werden als eine seltene Erkrankung eingestuft, gehören aber zu den zweithäufigsten Demenzen unter 65 Jahren. Diese Erkrankungsgruppe bedeutet für die Betroffenen und ihre Angehörigen eine enorme Belastung. Das Treffen soll deshalb Angehörigen die Möglichkeit geben, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen sowie untereinander Rat und Hilfe zu geben. Zusätzlich geben Fachleute Informationen über die Erkrankung sowie Behandlungs-, Medikations-, Sozial- und Rechtsfragen.

Anmeldung bitte telefonisch oder per e-mail bei: 
Dr. Sarah Anderl-Straub
Tel.: 0731 - 500 630 99 oder sarah.straub@uni-ulm.de

Veranstaltungsort:
RKU Ulm (Universitäts- und Rehabilitationskliniken)
Oberer Eselsberg 45
89081 Ulm

Das Treffen findet in der Abteilung Neurologie, Raum "Studienzentrum Besprechungsraum", 1. Stock über der Ambulanz statt.
Weitere Informationen zu. Krankheitsbild: klicken Sie hier

Termine 2017
jeweils von 15.30 - 17.00 Uhr / mit den jeweiligen Themen.
- 19.07.
- 20.09.
- 18.10.
- 15.11.
- 20.12.
Gesprächscafé Alter und Demenz Herbst 2017

Gesprächscafé Alter und Demenz Herbst 2017

 
An jeweils fünf Nachmittagen, bieten wir für Angehörige von Menschen mit Demenzerkrankung und Interessierte, die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Informationen zu erhalten und Kontakte zu knüpfen. Im Herbst 2017 finden diese Treffen im Haus der Begegnung (Ulm/Stadtmitte) statt und im Gemeindehaus der Evangelischen Christuskirchengemeinde, Königstr. 5, Ulm-Söflingen, sowie im Pflegezentrum Sonnenhof, Marktplatz 9 , Langenau, statt.

Falls Sie Betreuung für Ihre/n Angehörige/n während dieser Zeit benötigen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Die Treffen sind kostenlos! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

Ulm, Stadtmitte

"Haus der Begegnung"
Grüner Hof 7
89073 Ulm

Termine 2017

Mittwoch 27. September 2017, 14.30 Uhr
„Und wie sage ich es den Anderen?“ Aus dem Schatten treten und über Demenzerkrankungen reden.
Mittwoch 11. Oktober 2017, 14.30 Uhr
„Ich kann tun was ich will, mein schlechtes Gewissen begleitet mich“ Vom schweren Schritt Verantwortung abzugeben.
Mittwoch 25. Oktober 2017, 14.30 Uhr
„Wir können nirgends mehr hin!“ Wenn Kontakte weniger werden.
Mittwoch 08. November 2017, 14.30 Uhr
„Er ist nicht mehr der er einmal war“ Was bleibt, wenn das Gemeinsame verloren geht?
Mittwoch 22. November 2017, 14.30 Uhr
„Überall muss ich kämpfen!“ Wie kann ich welche Ansprüche geltend machen?
 

Ulm, Söflingen

Gemeindehaus der Evangelischen Christuskirchengemeinde
Königstraße 5
89077 Ulm
 
Termine 2017
 
Dienstag 26. September 2017, 14.30 Uhr
„Und die Kreise werden immer enger“ Ja sagen zum Alter
Dienstag 10. Oktober 2017, 14.30 Uhr
„Ich regle meinen Alltag – andere halten sich fein raus“ Rollentauch, Konflikte und Regelungen im Alltag
Dienstag 24. Oktober 2017, 14.30 Uhr
„Ist er krank oder hält er mich zum Narren?“ Vom Alltag, der Verwirrung schafft
Dienstag 07. November 2017, 14.30 Uhr
„Dieser Geruch – ich halt ihn nicht mehr aus!“ Persönliche Grenzen bei Inkontinenz
Dienstag 21. November 2017, 14.30 Uhr
„Ich bin zu Hause wie eingesperrt“ Abhängigkeit und Angebundensein im Alter
 

Langenau

"Pflegezentrum Sonnenhof"
Marktplatz 9
89129 Langenau
 
Termine 2017
 
Donnerstag 28. September 2017, 14.30 Uhr
„Und wie sage ich es den Anderen?“ Aus dem Schatten treten und über Demenzerkrankungen reden.
Donnerstag 05. Oktober 2017, 14.30 Uhr
„Ich kann tun was ich will, mein schlechtes Gewissen begleitet mich“ Vom schweren Schritt Verantwortung abzugeben.
Donnerstag 26. Oktober 2017, 14.30 Uhr
„Wir können nirgends mehr hin!“ Wenn Kontakte weniger werden.
Donnerstag 16. November 2017, 14.30 Uhr
„Er ist nicht mehr der er einmal war“ Was bleibt, wenn das Gemeinsame verloren geht?
Donnerstag 07. Dezember 2017, 14.30 Uhr
„Überall muss ich kämpfen!“ Wie kann ich welche Ansprüche geltend machen?